:
Laubsägevorlage Segelregatta lässt Boote sanft über die Wellen schippern und sorgt für maritimes Flair in Ihrem Zuhause. Durch die Gestaltung im angesagten Shabby-Look, wirkt das Projekt besonders modern und authentisch, da Sie damit die Strapazen von Wind und Wetter auf rauer See ganz einfach nachbilden können.
Projektinformation

  1. Kopieren Sie die Vorlagen der Segelschiffe auf selbstklebendes Vorlagenpapier und kleben Sie sie auf die 5-mm-Sperrholzplatten.
  2. Die Vorlage der Wellen ist in zwei Teile unterteilt. Kopieren Sie diese ebenfalls auf selbstklebendes Vorlagenpapier und schneiden Sie die Vorlage entlang der gestrichelten Linie auseinander. Anschließend fügen Sie die beiden Teile auf dem 8-mm-Sperrholz wieder exakt zusammen.
  3. Bohren Sie alle Löcher für die Sägeblattdurchführungen. Achtung: Je nach Größe der Dekupiersäge kann der Durchlass für die Wellen nicht groß genug sein. Bohren Sie deshalb Löcher in mehrere Eckpunkte des Wellengangs, damit die Innenschnitte von verschiedenen Startpunkten aus gesägt werden können.
  4. Nun sägen Sie alle Motive aus.
  5. Markieren Sie die Rückseiten, entfernen Sie die Vorlagen und schleifen Sie alle Werkstücke fein.
  6. Jetzt werden alle Teile bemalt. Der Wellenhintergrund wird mit der Kreidefarbe Mild Mocca bestrichen. Die Segelboote erhalten den sogenannten Shabby-Look (siehe Box).
  7. Sobald die Farben getrocknet sind, verleimen Sie die Segel mit den Booten.
  8. Abschließend leimen Sie die Boote auf die Wellen. Zum Pressen legen Sie eine Holzplatte auf das Werkstück und beschweren diese ausreichend, um Druck zu erzeugen.

Die Laubsägevorlage Segelregatta finden Sie in der Ausgabe 19 von FEINSCHNITTkreativ.

Eine Anleitung, wie Sie Ihre Segelboote im angesagten Shabby-Look gestalten, finden Sie auf unserem DIY-Blog.

Materialliste