Weihnachtsgeschichte

:
Die drei Figuren Maria, Josef und das Jesuskind bilden den Mittelpunkt dieser Krippenszene und können auch frei im Raum, auf einem Sideboard oder bei entsprechender Größe sogar auf dem Boden aufgestellt werden.
Projektinformation

Bei weihnachtlichen Krippen fallen oft die überladenen Szenerien auf. Oft rückt dabei der Mittelpunkt, die Geburt des Jesuskindes, völlig in den Hintergrund. Solche mit viel Liebe gestalteten Objekte benötigen darüber hinaus viel Platz im Raum und oft noch mehr bei der Aufbewahrung. Wir möchten Ihnen mit diesen Intarsien zeigen, dass es auch anders geht.

  1. Vor dem Aufkleben der Papierschablone wird die Holzoberfläche mit Malerkrepp abgeklebt, so verhindert man eine Beschädigung der Oberfläche durch Kleberückstände und die Papierschablone lässt sich später einfacher entfernen. Anschließend wird die Papierschablone mit einem Klebestift aufgeklebt. Um ein Ablösen der Papierschablone zu vermeiden, wird noch eine Lage Paketband klar auf die Papierschablone geklebt, somit wird gleichzeitig das Sägeblatt geschmiert.
  2. Nun werden alle Einzelteile mit der Feinschnittsäge und Sägeblatt Nr. 1 ausgesägt. Es ist wichtig, immer genau auf der Linie zu sägen, da die Einzelteile ansonsten später nicht sauber zusammenpassen. In einigen Fällen kann es ratsam sein, der Linie an der Außenkante zu folgen, so hat man später noch die Möglichkeit, nachzubessern. Wichtig: Sägetisch vor Beginn des Sägens auf Rechtwinkligkeit prüfen.
  3. Wenn alle Einzelteile zusammenpassen, werden die Papierschablonen abgezogen und alle Teile auf der Schablone arrangiert.
  4. Der Arm von Josef wird in einem späteren Vorgang an einem Stück geschliffen. Zur Vorbereitung verleimen wir die einzelnen Teile mit Sekundenkleber und platzieren sie wieder auf der Schablone.
  5. Die Kleider von Josef und Maria werden ebenfalls als ein Teil geschliffen. Hierfür erstellen wir Schleifhilfen aus 3-mm-Birkensperrholz. Die Einzelteile werden sauber aneinander auf das Sperrholz gelegt und mit einem spitzen Bleistift wird der Umriss nachgezogen. Danach werden die zwei Schleifhilfen ausgesägt.

Sie möchten weiterlesen? Die vollständige Schritt-für-Schritt-Anleitung sowie die Sägevorlage finden Sie in der Ausgabe 5 von FEINSCHNITTkreativ.