Weihnachtswichtel

:
Mit unserer Laubsägevorlage für die Weihnachtswichtel lassen wir den Weihnachtszauber Gestalt annehmen und die sonst unsichtbaren Wichten zeigen sich in farbenfroher Gestalt.
Projektinformation

“Wir bringen Geschenke auf unsere Weise, wie die Wichtel sie immer schon gebracht, wir kommen gerne heimlich, still und leise und bringen, was Dir Freude macht! Wir schenken, um Deine Freude zu sehen, doch einen Wichtel zu sehen, ist nicht erlaubt – denn eines, das musst Du verstehen: Beschenkt wird, wer an Wichtel glaubt!“

  1. Die Vorlagen der Wichtel und Bäume werden kopiert und das passende Material wird vorbereitet. Wir verwenden hier ein hochwertiges 8-mm-Pappelsperrholz, bei dem so gut wie keine Hohlstellen in den Zwischenlagen vorkommen. Dann wird die Fläche mit einem Kreppband abgeklebt, um das Holz vor Kleberrückständen zu schützen. Auf das Kreppband wird die Vorlage mit Klebestift oder Sprühkleber aufgeklebt.
  2. Nachdem das Papier bzw. der Kleber ausreichend getrocknet ist, klebt man zusätzlich eine Lage transparentes Klebeband auf die Vorlage. Dies hat beim Sägen eine schmierende Wirkung, die Brennspuren an den Schnittkanten verhindert.
  3. Um besser arbeiten zu können, empfiehlt es sich, die Platte zuerst einmal in handliche Teile zu sägen. Dies erleichtert das Drehen auf dem Dekupiersägetisch bzw. beim Von-Hand-Sägen sägt, das Drehen des Laubsägebogens um das Werkstück.
  4. Jetzt werden nach und nach alle Einzelteile ausgeschnitten. Da es bei diesem Projekt nur Außenschnitte sind, kann hier ein Sägeblatt der Größe 7 oder größer sehr gut verwendet werden.

Sie möchten weiterlesen? Die vollständige Schritt-für-Schritt-Anleitung sowie die Sägevorlage finden Sie in der Ausgabe 5 von FEINSCHNITTkreativ.

 

Materialliste