Weihnachtsbaum aus Holz

:
Sie haben keine Lust mehr auf die alljährliche Jagd nach dem schönsten Tannenbaum? Oder vielleicht nicht genug Platz für einen separaten Adventskranz? Dann ist unser kombinierter Advents- und Weihnachtsbaum im schlichten skandinavischen Design genau die richtige Lösung. Wie ein traditioneller Baum kann auch diese nachhaltige Variante aus Holz jedes Jahr wieder neu dekoriert werden. Nachfolgend finden Sie die ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung.
Projektinformation

Skandinavisch schlicht – Kombinierter Advents- und Weihnachtsbaum

  1. Als Erstes zersägen Sie die Dachlatten in die einzelnen Etagen. Insgesamt benötigen wir 14 Stücke: 2 x 40 cm, 2 x 35 cm, 2 x 30 cm, 2 x 25 cm, 2 x 20 cm, 2 x 15 cm und 2 x 10 cm.
  2. Unterteilen Sie nun das restliche Lattenstück in neun 48-mm-Quadrate. Die spätere Baumspitze, sollte vor dem Zersägen mit einer Stufenbohrung für die Teelichthalterung versehen werden. Ermitteln Sie zuerst den Durchmesser des Teelichthalters. Zeichnen Sie die Mitte des Quadrates an und stechen Sie die Bohrung vor. Bohren Sie mit einem 40-mm-Forstnerbohrer (bzw. in der ermittelten Größe) ein 2 mm tiefes Loch. Anschließend folgt ein 10 mm tiefes Sackloch mit einem 20-mm-Forstnerbohrer. Zuletzt bohren Sie eine durchgehende 6-mm-Bohrung. Nun können die 8 Zwischenstücke und das Endstück zugesägt werden.
  3. Auf den restlichen 22 Teilen (14 Etagen, 8 Zwischenstücke) wird der Mittelpunkt angezeichnet, vorgestochen und dann ebenfalls eine durchgehende 6-mm-Bohrung gesetzt.
  4. Nun können alle Teile feingeschliffen werden. Runden Sie die Kanten nach Ihren Vorstellungen ab.
  5. Beschriften Sie die Etagenteile, wie auf der Abbildung zu sehen, mit Zahlen und Buchstaben.
  6. Nehmen Sie die Teile 1a+b, 2a, 3a, 4a, 5a und 6a zur Hand. Zeichen Sie auf der Unterseite, jeweils 10 mm von der Stirnseite entfernt, die Mitte an und stechen Sie die Löcher vor. Bohren Sie mit dem 1,2-mm-Bohrer 10 mm tiefe Löcher. Hier werden später die 14 Schraubhaken eingesetzt.
  7. Legen Sie sich die Stücke 2b, 3b, 4b und 5b zurecht. 2b, 3b, und 4b erhalten auf einer Seite je eine 2 mm tiefe Bohrung mit dem 40-mm-Forstnerbohrer (oder in der unter Punkt 2 ermittelten Größe), die 25 mm vom Rand entfernt positioniert wird. Auf der jeweils gegenüberliegenden Stirnseite bohren Sie mit einem 4-mm-Bohrer mittig ein 10 mm tiefes Loch. Dieses ist 15 mm von der Stirnkante entfernt.

Sie möchten weiterlesen? Die vollständige Anleitung sowie die Laubsägevorlage für diesen Weihnachtsbaum aus Holz finden Sie in der Ausgabe 21 von FEINSCHNITTkreativ.

Tipp: Mit dem praktischen Materialset von FEINSCHNITTkreativ können Sie sofort mit dem Zusammenbauen loslegen und erhalten alle passenden Materialen für diese tolle Dekoration im Set. Jetzt Bausatz für diese tolle Advents- und Weihnachtsdekoration im Lesershop bestellen.

Mit diesem Produkt unterstützen wir die Werkstatt St. Pirmin für Menschen mit Behinderung in Singen/Hegau.

 

Materialliste

Baum

  • 2 Dachlatten 18 x 48 mm (2,10 m lang)
  • 4-mm-Buchenrundstab (28 cm lang)
  • M6-Gewindestange (50 cm lang)
  • 3 M6-Sechskantmuttern
  • 3 M6-Unterlegscheiben (Durchmesser: 18 mm)
  • 4 weiße Porzellan-Teelichthüllen (alternativ aus Glas)
  • 14 Schraubhaken (2 x 20 mm)

Fuß

  • 1 Platte 18-mm-Leimholz (190 x 320 mm)

Sterne (8 kleine, 8 große; 14 werden benötigt)

Dekofiguren (12 Stück)

  • 1 Platte 10-mm-Massivholz z. B. Eiche (150 x 210 mm)

Zahlen