Chillende Lamas

:
Wanderung durch die Anden mit chilligen Weggefährten.
Projektinformation

Lamas sind seit geraumer Zeit ein beliebtes Motiv in den Medien sowie im DIY-Bereich. Auch wir haben zwei zufriedene Lamas im klassischen Stil für Sie entworfen, die darauf warten, für ihre Wanderung durch die bergige Landschaft der Anden beladen zu werden.

  1. Kopieren Sie die Vorlagen auf selbstklebendes Vorlagenpapier. Schneiden Sie die Vorlagen aus und kleben Sie diese direkt auf das Massivholz. Die unteren Kanten der Lamas setzen wir direkt an die gehobelten Kanten der Massivholzplattte. So können einige Sägeschnitte gespart werden und eine ebende Standfläche ist garantiert.
  2. Bohren Sie mit einem 1,3-mm-Bohrer die Löcher für die Innenschnitte.
  3. Nun können die Außenkonturen der Lamas und des Kaktus mit einem Sägeblatt Nr. 7 gesägt werden. Das Sägeblatt sollte vor Beginn senkrecht gestellt und gut gespannt werden, damit bei den Innenschnitten keine Probleme entstehen. Genaue Anleitungen zu diesen Themen finden Sie auf unserem YouTube-Kanal.
  4. Die Sattelteile werden im Stapel gesägt, um in einem Sägevorgang gleich beide gegenüberliegenden Seiten fertigzustellen. Bereiten Sie hierfür zwei gleichgroße Reststücke 3-mm-Sperrholz vor und verbinden Sie diese an den Kanten mit Blue Tape zum Stapel.

Sie möchten weiterlesen? Die vollständige Schritt-für-Schritt-Anleitung sowie die Sägevorlage finden Sie in der Ausgabe 16 von FEINSCHNITTkreativ.

Anfänger-Tipps

Sie sind noch nicht so sicher im Umgang mit der Säge? Mit diesen Gestaltungsvorschlägen können Sie den Schwierigkeitsgrad der Vorlage an Ihre Fertigkeiten anpassen:

  • Verwenden Sie ein weicheres Massivholz (z. B. Mahagoni)
  • Sperrholz ist eine kostengünstige und leichter zu sägende Alternative:
  • 12-mm-Sperrholz oder zwei verleimte 10-mm-Platten
  • Verzichten Sie auf die Innenschnitte und gestalten Sie die Sättel mit Acrylfarbe.
  • Verzieren Sie die Motive alternativ mit der Brandmaltechnik!

 

Materialliste