Das Vorbereiten der Sägevorlage

Das Vorbereiten der Sägevorlage

Das Vorbereiten und Aufbringen der Sägevorlage auf das zu verarbeitende Material ist ein wichtiger und unerlässlicher Arbeitsschritt, der mitentscheidend für ein gelungenes Sägeergebnis ist. Ein sicheres und exaktes Arbeiten an der Dekupiersäge kann nämlich nur gewährleistet werden, wenn die Sägevorlage flächig auf dem Holz haftet.

Wir zeigen Ihnen verschiedene Möglichkeiten, Ihre Vorlage auf Holz zu übertragen. Mit unseren Methoden können Sie sicherstellen, dass Ihre Werkstoffe vor Kleberückständen und Farbe geschützt sind. Des Weiteren wird vermieden, dass sich die Vorlage während dem Sägevorgang löst und Ihnen die Sicht auf das Werkstück nimmt.

Schleifen

Schleifen Sie die Flächen des Holzes fein. Das Schleifen der gesamten Fläche bereitet weniger Mühe, als später Einzelteile nochmals bearbeiten zu müssen. Durch diesen Schritt ersparen Sie sich unnötige Arbeit am Einzelstück.

Abkleben

Überkleben Sie die Fläche mit Blue Tape oder einem Kreppband. Diese Schicht schützt das Holz vor Verschmutzung und Kleberesten, die beim Auftragen der Vorlage ansonsten oftmals haften bleiben und später nur schwer zu entfernen sind.

Aufkleben

Kleben Sie die Vorlage nun mit Klebestift oder Sprühkleber auf das Blue Tape oder verwenden Sie selbstklebendes Vorlagenpapier.

Zusatztipp

Verwenden Sie Klebestift oder Sprühkleber, sollte das Motiv ca. 3 mm von der Sägelinie entfert ausgeschnitten werden, damit der Leim exakt an den Rändern aufgetragen werden kann und sich somit das Papier während des Sägevorgangs nicht vom Holz löst (rechte Vorlage). Bei Verwendung von selbstklebendem Vorlagenpapier (linke Vorlage) kann das Motiv großzügig ausgeschnitten werden.


Vorlage mit selbstklebendem Vorlagenpapier aufbringen

Einfacher geht es kaum: Laubsägevorlage kopieren bzw. ausdrucken, abziehen und auf das Werkstück aufkleben.

Vorlagenpapier ist in verschiedenen Haftungsgraden in unserem Shop erhältlich. Bei der Verwendung eines stark bzw. permanent haftenden Papier sollten Sie die Holzplatte zunächst mit einer Schicht Blue Tape oder Kreppband überdecken. Somit wird einem Faserausriss beim späteren Abziehen der Vorlage entgegengewirkt.

Bei besonders empfindlichen, glatten und feingeschliffenen Flächen empfehlen wir Ihnen ein Vorlagenpapier mit leichter Haftkraft. Durch die feine Oberfläche haftet das Papier ausreichend am Material und halt auch der Einwirkung des Sägeblatts stand.

Permanent haftendes Vorlagenpapier

Bei der Verwendung der permanent haftenden Etiketten empfiehlt es sich, das Holz vor dem Aufbringen der Sägevorlage mit Blue Tape oder Abdeckklebeband zu schützen, um einem Faserausriss vorzubeugen.

EXTRA, rückstandsfrei wiederablösbar

Mit dem rückstandsfrei wiederablösbaren Vorlagenpapier könnt Ihr die gedruckte Vorlage direkt auf das Holz kleben und somit noch schneller mit dem Sägen beginnen.
Verwendung bspw. für feingeschliffenes, staubfreies Holz, Metall oder Kunststoff.

Diese selbstklebenden weißen Papierbögen im A4-Format lassen sich (auch in Farbe) bedrucken und sind für InkJet-, Laserdrucker sowie Kopierer geeignet. Der stark haftende Dispersionskleber ist natürlich lösungsmittelfrei und das hochwertige Trägermaterial sorgt für einen störungsfreien Lauf in allen Druckgeräten.
Wenn Sie alle erforderlichen Sägeschnitte abgeschlossen haben, können Sie die Vorlagen mitsamt dem Blue Tape rückstandsfrei von Ihrem Werkstück lösen.


Tipp: Wir empfehlen Ihnen, alle Hölzer vor der Bearbeitung zu schleifen. Somit wird einem Faserausriss beim Ablösen der Vorlage entgegengewirkt. Des Weiteren ersparen Sie sich so das aufwendige Schleifen der gesägten Einzelteile.