anleitung klammerwerkzeuge

 

Egal, ob als Notizhalter, Dekoration oder als Geschenk – die Klammern im Werkzeuglook machen immer eine gute Figur. Auch für die Werkzeugkiste der kleinsten Handwerker eignen sich die verschiedenen Zangenformen. Besonders authentisch wirken die Werkzeuge, wenn Sie diese farbig gestalten.

Die Werkzeuge können in drei Größen gearbeitet werden. Die Vorlagen sind auf die im Folgenden näher beschriebenen Wäscheklammerfedern optimiert und können bei Bedarf ohne Probleme an leicht abweichende Maße angepasst werden.

Feder Nr. 1 – klein:
Die kleine Feder eignet sich ausschließlich für die kleinste Vorlagenvariante und eine Materialstärke von 8 mm.

Durchmesser der Spiralfeder: 3,7 mm
Bohrer für Spiralfederaufnahme: 4 mm  
Breite: 9 mm, Länge: 17 mm

Feder Nr. 2 – normal:
Die gängigste Wäscheklammerfeder eignet sich für eine Materialstärke von 10 mm. Die mittlere sowie auch die große Vorlagengröße kann in dieser Materialstärke gearbeitet werden.    

Durchmesser der Spiralfeder: 6,4 mm,
Bohrer für Spiralfederaufnahme: 7 mm    
Breite: 12 mm, Länge:  22,5 mm

Feder Nr. 3 – groß (doppelte Breite):
Auch die Feder in doppelter Breite kann für die mittlere und große Vorlagengröße genutzt werden. Die notwendige Materialstärke von 20 mm kommt echten Werkzeugen am nächsten.

Durchmesser der Spiralfeder: 6,47 mm, Bohrer für Spiralfederaufnahme: 7 mm    
Breite: 24,5 mm, Länge:  21 mm

Vermessen Sie zu Beginn Durchmesser, Länge und Breite Ihrer Wäscheklammerfeder. Wählen Sie für die Bohrung der Spiralfederaufnahme eine Bohrergröße, die ca. 0,5 mm größer als der Durchmesser der Feder ist.  Achtung: Sollte die Breite der Feder abweichen, muss die Materialstärke angepasst werden. Weicht die Länge zu stark ab, sollten die Ausschnitte für die Aufnahme der Querbügel der Wäscheklammerfeder entsprechend angepasst werden.

 

Sie möchten weiterlesen?

In FEINSCHNITTkreativ Ausgabe 16 finden Sie den kompletten Artikel mit weiteren Fotos und der kompletten Laubsägevorlage.

 

Zurück zu HOME