Anleitung


Weg nach Bethlehem

Es ist wieder die Zeit gekommen, in welcher die Sonne uns nur für ein paar Stunden den Tag erhellt, bevor sie sich zurückzieht, um Platz für andere Lichter zu machen. Ich spreche von den Weihnachtsbeleuchtungen, die bald wieder unsere Straßen und Städte schmücken und uns somit den Winter erhellen. Ich selbst genieße diese Zeit sehr gerne, indem ich durch die Weihnachtsmärkte meiner Heimatstadt Linz schlendere, oder indem ich ein paar Freunde einlade, um gemeinsam einen gemütlichen Punschabend zu Hause zu verbringen. Für die richtige Umrahmung an solchen Abenden schmücke ich auch das vertraute Heim gern mit Lichtern und Dekorationsgegenständen, welche auf die Weihnachtszeit einstimmen. Wie im letzten Jahr versuche ich auch diesmal wieder, Ihnen mit einer modernen Weihnachtskrippe die Vorlage für einen solchen Dekorationsgegenstand zu bieten.
Der Fokus liegt bei der diesjährigen Krippe auf einer Treppe, welche den Weg nach Bethlehem symbolisieren soll. Die Treppe führt vorbei an ein paar Häusern hinauf zum Stall mit der eigentlichen Krippendarstellung. Die Häuser und Gebäude im Vordergrund stehen für die Herbergssuche in der Stadt Bethlehem, welche Maria und Josef in der Weihnachtsgeschichte erleben. Die goldene Einfärbung der Stufen zeigt die Vorfreude auf das Weihnachtsfest und hebt die Stufen vor dem dunkelblauen Nachthimmel im Hintergrund besonders hervor. Über der Krippe strahlt der Weihnachtsstern, ebenfalls teilweise in Gold gehalten.
Wie auch bei den meisten anderen meiner Skulpturen ergibt sich die Dreidimensionalität der vorliegenden Holzarbeit wieder durch die Schichtung von mehreren Holzplatten. Durch diese Vorgehensweise entstehen aus den einzelnen Schichten eine Hügellandschaft und eine Stadt, in der die oben beschriebene Treppe durch einen Torbogen zum Krippenmotiv führt.
Neben der reinen Sägearbeit kommt bei dieser Skulptur auch ein wenig Farbe zum Einsatz. Außerdem habe ich die Krippe mit feinen Schnitzereien verziert. Natürlich können Sie diese auch weglassen, wenn Sie die Variante ohne Verzierungen bevorzugen.
Ich wünsche Ihnen hiermit eine besinnliche Weihnachts- und Winterzeit, viel Freude und gutes Gelingen beim Fertigen der Krippendarstellung!

 

 

 

Zu Beginn kleben wir die Oberfläche der benötigten Platten mit Malerkrepp ab, damit das Holz später vor Kleberückständen geschützt ist. Ich habe für die Krippendarstellung hell gemasertes Eschenholz verwendet. Nun entnehmen Sie die Schnittvorlage aus der Heftmitte, kopieren sie und kleben diese mit Klebestift oder Sprühkleber auf die vorbereiteten Holzplatten. Sind diese Vorbereitungen getroffen, können Sie mit dem Aussägen der einzelnen Holzteile entlang der durchgezogenen Außenlinie beginnen.

Sie möchten weiterlesen?

In FEINSCHNITTkreativ Ausgabe 9 finden Sie den kompletten Artikel mit Schritt-für-Schritt-Anleitung und der Sägevorlage.

Zurück zu HOME