Anleitung


Heiße Flitzer - Fahrzeugflotte aus Massivholz

Spielzeug aus Holz ist pädagogisch wertvoll, ökologisch nachhaltig und richtig verarbeitet völlig unbedenklich in Sachen Gesundheit und  Umwelt. Gerade wenn man solche Spielsachen selbst herstellen kann, weiß man, welche Materialien und Oberflächenprodukte verwendet wurden. Zudem kann man für die in der Herstellung arbeitsintensiven und daher im Handel meist teuren Holzspielzeuge Geld einsparen. Besonders Fahrzeuge werden von Kleinkindern sehr gerne bespielt. Dabei kommt es auf eine robuste Verarbeitung sowie auf originalgetreue Details an. Wie Sie unsere auf das Wesentliche reduzierten Trucks und heißen Flitzer selbst herstellen können, zeigen wir in der nachfolgenden Anleitung. Die Modelle bieten genügend Spielraum für eigene Gestaltungsmöglichkeiten oder Ausführungsvarianten. Sie können z. B. die Fahrzeuge aus einer dickeren Platte aussägen, aus verschiedenen Hölzern zusammensetzen oder (wie wir) mit einem Trägerkern und aufgesetzten Seiten arbeiten. Viel Freude bietet dieses Projekt also nicht nur beim späteren Spielen.

 

 

Für den Trägerkern verwenden wir drei 10-mm-Massivholzzuschnitte (Ahorn), die wir flächig miteinander verleimen. Selbstverständlich kann man alternativ auch ein gehobeltes Brett mit einer Gesamtstärke von 30 bis 40 mm verwenden. Die aufgesetzten Seiten werden aus zwei unterschiedlichen Hölzern hergestellt, wodurch Radläufe und Kotflügel imitiert werden. In unserem Beispiel haben wir für vier Fahrzeuge zwei Platten (450 x 150 x 10 mm) Ahorn und zwei Platten Nussbaum bzw. Kirschbaum verwendet.

 

Sie möchten weiterlesen?

In FEINSCHNITT kreativ Ausgabe 8 finden Sie den kompletten Artikel mit Schritt-für-Schritt-Anleitung und der Sägevorlage.

 

Zurück zu HOME