anleitung kleine weihnachtskrippe

 

Kleine Weihnachtskrippe

Sie haben unter Ihrem Weihnachtsbaum keinen Platz für eine große Krippenszene? Dann ist unsere kleine, minimalistische Darstellung genau die richtige Wahl. Die Krippe wird aus einem kleinformatigen Stück Holz gefertigt und gewinnt durch das Verschieben der Ebenen ernorm an Räumlichkeit.

 

  1. Die Vorlage wird kopiert und die Fläche des Holzes (z. B. Ahorn) mit Körnung 120 vorgeschliffen. Um die Oberfläche vor Kleberrückständen zu schützen, wird diese mit Blue Tape abgeklebt.
  2.  Die Vorlage wird auf der Rückseite z. B. mit Sprühkleber benetzt und aufgeklebt. Dabei kann man die Kante als spätere Standfläche für die Krippe nutzen und die Vorlage exakt daran anlegen. Anschließend wird die Vorlage zusätzlich mit einer Lage transparentem Klebeband überzogen.
  3. Für den einzigen Innenschnitt, den Stern, muss nun ein sehr kleines Loch für die Sägeblattdurchführung gebohrt werden. Damit die 1-mm-Bohrung später möglichst nicht auffällt, setzen wird diese in die innere Spitze an der Unterseite des Sterns.
  4. Um den Rohling handlicher zu machen, wird zuerst die Außenkontur gesägt. Hierfür eignet sich z. B. ein Sägeblatt der Größe 7 sehr gut. In unserer Anleitung verwenden wir das Blatt Niqua Ultra, das sich durch eine sehr gute Schnittqualität in Massivholz auszeichnet.

Sie möchten weiterlesen?

In FEINSCHNITTkreativ Ausgabe 13 finden Sie den kompletten Artikel mit weiteren Fotos und der kompletten Laubsägevorlage.

 

Zurück zu HOME